Apple iPhone Lederhülle im Langzeittest

Die Smartphones werden immer teurer, die tägliche Nutzungsdauer immer länger. Da ist es fast schon absehbar, dass das gute Stück bei der nächsten Party oder dem stressigen Weg zur Arbeit auf den Boden fliegt.

Gut, wenn vorgesorgt wurde und das Smartphone in einer Hülle steckt. Ich selbst nutze seit Jahren Apple iPhones und habe schon mehrere Hüllen ausprobiert. Für mich ist es wichtig, dass die Ränder der Hülle stabil sind und das Display vorne leicht überdecken. Sind diese zwei Sachen gegeben, so benötigt man in der Regel kein Schutzglas mehr. Die Gläser gehen bei den aktuellen nicht mehr bis zum Rand, sehen dadurch nicht stimmig aus und schützen nicht zu 100% wenn das Smartphone auf die Ecke fällt. Aus diesem Grund setze ich eher auf stabile Kanten.

Apple hat in seinem Portfolio seit Jahren zwei unterschiedliche Hüllen. Eine Silikonhülle in vielen verschiedenen Farben und eine Lederhülle für jedes aktuell geführte Modell. Ich persönlich habe mich für das Ledercase entschieden, da das Silikon etwas rau ist. Dadurch gleitet es nicht so schön in die Hosentasche. Zudem sieht das Silikoncase manchmal etwas speckig aus – je nach dem was man davor mit seinen Händen genascht hat 🙂

Apple Ledercase für das iPhone 7/8

Wie von Apple gewohnt, ist das Case schick verpackt. Das Case liegt im mittig im Karton. Unter dem Case ist ein kleines Schema eingeprägt, wie das Smartphone eingelegt werden soll.

Doch kommen wir zum Langzeittest. Ich entschied mich bereits vor einem Jahr für diese Hülle und habe nun eine neue zum Vergleich vorliegen.

Obwohl ich meine Smartphones sorgfältig benutze, ist mein aktuelles iPhone 7 – zugegeben – mehrmals runtergefallen. Gott sei dank immer im Case. Runtergefallen ist es in der Garage, in der Stadt auf Kopfsteinpflaster und in der Arbeit auf den PVC Boden … und wahrscheinlich noch öfter. Das Handy hat bei keinem Sturz einen Schaden erlitten.

Weich ausgekleidetes Inneres der Hülle

Zu sehen ist jeweils rechts das benutzte Case. Man sieht deutlich, dass Leder ein Naturprodukt ist und sich mit der Zeit verändert. Im laufe der Zeit wird es deutlich glatter und glänzender.

links: Lederhose Neu ; rechts: Ledercase 1 Jahr alt

Im Laufe der Zeit hat Apple Tasten aus Metall in das Case eingefügt, die den Impuls der Bedienung an das Smartphone übergeben. Noch beim iPhone 5 Ledercase wurde die Taste durch das Leder hindurch gedrückt. Haptisch ist es natürlich ein großer Vorteil, wenn auch im Case Metalltasten vorhanden sind. Die Farbe der Tasten blieb über die Zeit des Tests unberührt. In Summe gibt es drei Tasten (Power, lauter, leiser) und ein kleine Fenster für die Bedienung des “Lautlos” Schiebereglers

links: Lederhose Neu ; rechts: Ledercase 1 Jahr alt

Mein Fazit:

  • Einfaches anbringen der Hülle am Smartphone, da das Case nicht zu steif ist
  • Case umschließt die Ecken und geht bis auf das Display und schützt dieses
  • Innen weich ausgekleidet
  • Robuste Metalltasten im Case sorgen für gute Haptik und Bedienung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.